http://www.philipp-mueller-1952.de/

Kranzniederlegung zum 60. Todestag von Philipp Müller

Philipp Müller, am 11.05.1952 von der Essener Polizei an der Gruga getötetPhilipp Müller, am 11.05.1952 von der Essener Polizei an der Gruga getötet

Jugendlicher vor Essener Grugahalle von Polizei erschossen! Am 11. Mai 1952 kamen in Essen 30.000 junge Menschen aus der ganzen Bundesrepublik zur „Jugendkarawane“ zusammen, um gegen die Wiederbewaffnung Deutschlands zu demonstrieren.

Regierungsbehörden verboten die Friedensdemonstration nur wenige Stunden vor Beginn und gingen mit einem riesigen Polizeiaufgebot und dem Einsatz von Waffengewalt gegen die Jugendlichen vor. Polizisten erschossen den 21jährigen Kommunisten Philipp Müller, einen Arbeiter aus München – das erste Todesopfer des kalten Krieges in Deutschland.

Am 60. Todestag von Philipp Müller erinnert ein breites Bündnis von an dieses Ereignis. (DFG-VK-Essen ist mit dabei) Die Aktionen beginnen mit einer Kranzniederlegung am 11.05.2012 um 17.30 Uhr an der Rüttenscheider Brücke (Rüttenscheider Str.) am Girardet.

http://www.philipp-mueller-1952.de/

Schreibe einen Kommentar